Rezept: Steirisches Granola mit Kürbiskernen und Apfelchips

Dieser Beitrag wurde am von in
Allgemein, Artikel veröffentlicht.

Wer die „Lucknerschen Kürbiskerne“ einmal auf eine andere Art verwenden möchte, findet hier ein Rezept für ein Steirisches Granola:

Zutaten:
300 g Haferflocken
100 g gepuffter Amaranth (oder mehr Flocken)
100 g Steirerkraft Kürbiskerne naturbelassen
200 g gemischte Nüsse und Samen
1 EL Zimt
eine Prise Salz
80 g Butter oder Öl
120 g Honig oder Ahornsirup
50 g Steirerkraft Apfelchips

Zubereitung des Granolas

1. Den Ofen auf 175 °C Heißluft vorheizen.

2. Für das steirische Granola die Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln, …) gegebenenfalls grob hacken. Die gehackten Nüsse mit dem Getreide, den Kürbiskernen, Samen, dem Zimt und Salz in einer großen Schüssel vermengen.

3. Anschließend die geschmolzene Butter oder das Öl (Rapsöl, Kokosöl, …) und den Honig oder Ahornsirup über die trockenen Zutaten gießen. Gut vermengen, bis alle Zutaten ummantelt sind; am besten funktioniert das mit den Händen.

4. Das Granola auf zwei mit Backpapier ausgelegten Blechen verteilen und 25 – 35 Minuten lang backen. Dabei muss das Granola öfter gewendet werden, damit es nicht verbrennt und gleichmäßig gebacken wird. Werfen Sie immer wieder einen Blick darauf.

5. Nachdem das Granola vollständig abgekühlt ist, werden die grob zerbrochenen Apfelchips untergemischt. Mit (Schafs-)Joghurt und frischen Früchten genießen! Luftdicht verpackt hält das Granola mindestens zwei Wochen lang.           (gefunden auf Steirerkraft-Rezepte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.